Über mich

Julia Scheuffele, Gitarristin. 1991 von München nach Stuttgart umgezogen und dort an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst bei Prof.Mario Sicca Gitarre als Hauptfach studiert. Später habe ich dann noch ein zweites Hauptfach Musiktheorie studiert und so bin ich eine doppelt diplomierte Musikerin geworden.

Während meines Studiums bis zu meinem Umzug nach China habe ich als Gitarrenlehrerin an der Kolping Musikschule in Süßen eine halbe BAT Stelle unterrichtet. Zusätzlich habe ich viele Workshops und Meisterklassen besucht und mehrere Auftritte in der Region von Stuttgart gespielt.

Drei Jahre nach Beendigung meines Studiums bin ich mit meinem chinesischen Mann nach China ausgewandert. Wir haben in Shanghai gelebt, wo ich an der deutschen Schule die Gitarren AG´s geleitet habe und auch an chinesischen Musikschulen und vor allem auch privat unterrichtet habe.

Ich spreche fließend Chinesisch. Mit den bekannten Shanghaier Gitarristen He Shun Hua und Chen Bing habe ich 2012 den Shanghaier Gitarrensalon gegründet, wo ich als Gitarrenlehrerin tätig war. Zusätzlich zu meiner Arbeit als Gitarrenlehrerin habe ich auch Auftritte und Konzerte gespielt zum Beispiel in der Glamour Bar, im Dimanche, in der Shanghaier Concert Hall und auch außerhalb von Shanghai zum Beispiel in Zhejiang.

2015 bin ich dann nach 16 Jahren Shanghai wieder zurück nach Deutschland gegangen und habe im Stuttgarter Osten mein Gitarrenstudio eröffnet. Ich habe ein Postgraduate Studium bei Hubert Käppel begonnen und in verschiedenen Besetzungen vor allem Kammermusik gemacht. Zum Beispiel habe ich mit Annette Peters das Duo Windsaiten gegründet, mit dem Gitarristen Tommaso Ieva Gitarren Duo gespielt und mit der Klarinettistin Irith Gabriely ein Programm namens “viel Barock und a bissele Klezmer” erarbeitet, das großen Anklang beim Publikum gefunden hat.

Außerdem habe ich mit der Songwriterin Kristin Art zusammengearbeitet und spiele in einer Theaterband für die Regisseurin Irena Trisic. Zusätzlich arbeite ich auch immer an Solostücken und hatte hier schon mehrere Auftritte als Solistin, zum Beispiel in der langen Ostnacht, im Rupert Mayer Saal, aber auch open air in der Kulturinsel. Und es sind schon neue Projekte geplant. Seit Februar 2018 unterrichte ich außer in meinem Studio auch noch an der Jugendmusikschule Leinfelden-Echterdingen

Mein Repertoire umfasst vor allem südamerikanische Gitarrenmusik, aber ich bin gegenüber allen Epochen und Stilrichtungen offen und spiele auch sehr gerne Stücke aus Barock und Klassik.

DPP_0095

Julia Scheuffele

Konzerte, Unterricht, Straßenmusik

Mein schwäbischer Name

wenn ich irgendwo in Baden Würtemberg meinen Nachnamen verrate, darf ich getrost auf ungläubige Blicke und manchmal sogar Gelächter warten. Denn mein Name hat hier einen Ruf. Er ist Synonym für schwäbisches Urgestein, für schwäbischen Dickkopf und auch für schwäbische Komik.

So passiert es mir, daß man plötzlich anfängt das Lied von der Anna Scheufele zu zitieren – die sich wohlbemerkt nur mit einem f schreibt, oder mich auf den gerade erst verstorbenen Ulrich Scheuffele anspricht.

Mit beiden Menschen bin ich nun überhaupt nicht verwandt! Als Ulrich noch lebte und ich noch in Shanghai wohnte, ist er mal zufällig auf meinen Blog gestoßen und hat mich daraufhin angeschrieben. Wir mußten beide feststellen, daß wir trotz dieses Namens nicht miteinander verwandt sind . Keine nachvollziehbaren gemeinsamen Vorfahren! Dabei haben wir beide Ahnenforschung betrieben. Dasselbe gilt auch für einen Rainer Scheuffele mit dem ich auf Grund des gemeinsamen Namens sogar auf Facebook befreundet bin. 

Und dabei gibt es nur etwa 500 Menschen weltweit, die diesen Namen tragen, mit doppel ff und e-u-geschrieben!

Dieser Name ist, so wie man es mir erzählt hat, ist ein Spottname auf einen Beruf, den der Träger dieses Namens ausgeübt hat. Meine “Ur-Vorfahren” sollen Donauschiffer gewesen sein und diesen Namen haben sie bekommen, weil sie das Schiff mit Hilfe der Schiffsschaufel gesteuert haben.  Einige von diesen Schiffern haben sich in Ulm niedergelassen, viele sind aber schon vor langer Zeit nach Amerika ausgewandert, wo es die meisten “Scheuffele´s” gibt. Klar ist, daß offensichtlich nicht nur EIN Ur-Mensch, diesen Namen erhalten hat. Es waren früher mehrere Menschen, die unabhängig voneinander diesen Namen erhalten haben, genauso wie es auch viele Menschen gibt, die Bäcker oder Müller heißen ohne nachvollziehbar miteinander verwandt zu sein.

Also, bitte: macht mir keine Witze mehr über eine “Anna Scheufele” oder “Scheuffele und Pfleiderer” oder sonst wen, sondern akzeptiert, daß nicht jeder Träger dieses schwäbischen Komikernamens auch ein schwäbischer Komiker ist! Obwohl ich vielleicht auch etwas ….haha!

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt